Geglückte Revanche und bittere Niederlage

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge können wir auf das vergangene Wochenende zurück blicken.

Gegen den TSV Lauf erwischten wir am Samstag den perfekten Start und konnten alle 3 Doppel für uns entscheiden. Lediglich Katha und Mareike hatten im Damendoppel zu kämpfen und mussten über die volle Distanz gehen. Peter und Patrick und auch Philipp und Micha hatten weniger Probleme und konnten ihre Spiele in 2 Sätzen für sich entscheiden.

Im 1. Herreneinzel hatte Peter nicht nur mit seinem Gegner sondern auch mit dem eigenen Körper zu kämpfen, konnte aber das Spiel letztendlich in 3 Sätzen für sich entscheiden.

Nicht so richtig ins Spiel fand Patrick, der sein 3. Herreneinzel leider in 3 Sätzen abgeben musste. Wiederum machten Katha und Philipp im Einzel mit ihren Gegner kurzen Prozess und auch das Mixed von Micha und Mareike ließ den Gegner keine Chance.

Da man in der Hinrunde noch mit 7:1 gegen Lauf verloren hatte, konnten sich hier die Badminton-Cracks der TSMD revanchieren.

So reisten wir dann am Sonntag hochmotiviert nach Nürnberg zum ESV Flügelrad 2. In der Hinrunde ging das Spiel in eigener Halle mit 5:3 an die Nürnberg. Daher hatte man die Hoffnung, vielleicht ein Unentschieden zu erreichen.

Aber es sollte so ganz anders kommen…..

Alle 3 Doppel gingen an die Flügelrader, auch im 1. Herreneinzel hatte Peter seinem Gegner nicht viel entgegen zu setzen und so zog es sich auch durch die weiteren Spiele. Am Ende stand es 8:0 für Nürnberg und auch wenn man bei vielen Spielen mithalten konnte und es ein paar knappe Kisten gab, war die Enttäuschung groß!

Bereits in 2 Wochen haben wir aber die Chance es besser zu machen und uns gegen TSV 1846 Nürnberg weitere Punkte zu sichern und damit weitere Punkte auf die ir Abstiegsränge gut zu machen! 💪